Die Waldgruppe

Die Kinder der Waldgruppe gehen bei jedem Wetter täglich in der Kernzeit von 9:00 Uhr bis 12:00 Uhr mit zwei Erzieherinnen in den nahegelegenen Elstaler Wald. Ausgenommen hiervon sind lediglich Tage, an denen es eine Sturm- oder Gewitterwarnung gibt; dann bleibt die Waldgruppe in ihrer Schutzhütte auf dem KITA-Gelände.

Nach einer demokratischen Abstimmung am Morgen, die von einem der Kinder geleitet wird, ziehen die „Waldis“ zu einer ihrer derzeit zwölf festen Stellen. Hierbei gilt oft: „Der Weg ist das Ziel!“, denn auch auf dem Hin- und Rückweg gibt es täglich jede Menge interessante Dinge zu entdecken.

Im Wald spielen die Kinder ohne eigentliches Spielzeug, dafür umso kreativer und phantasievoller miteinander. Der mitgeführte „Waldwagen“ enthält dafür neben Seife und Wasser zum Händewaschen auch spannende Schätze wie Schnitzmesser, Sägen und Seile. Die Kinder erleben die Jahreszeiten und die Natur und lernen sie unter Anleitung der Erzieherinnen verstehen.

Gefrühstückt wird im Wald, das Mittagessen nehmen die Kinder in der Schutzhütte oder im Sommer an der Tafel im Garten ein. Nach dem Mittagessen verbringen die Kinder den Rest des Tages auf dem Kitagelände.